Politische Glaubwürdigkeit

Politische Glaubwürdigkeit

Politische Glaubwürdigkeit auf die Probe stellen.

Aha, es geht vorwärts.

Durch die Presse weht ein Hauch von Hoffnung. Gabriel trifft türkischen Amtskollegen. Halleluja, mein Türkei Trip wird vielleicht doch noch Realität. Wer hätte das gedacht. Die Amtskollegen trafen sich zudem in Antalya, dem Ausgangspunkt meiner Wunschreise mit Mahmud. Ich nehme es als gutes Omen und beginne langsam wieder an die Vernunft der Menschen zu glauben. Noch ist mein Vertrauen in die politische Glaubwürdigkeit unserer Volksvertreter ungebrochen.

Der Schein trog.

politische glaubwürdigkeit
Lykische Felsengräber am Straßenrand

Das war kurz nach der Veröffentlichung des Artikels über Politiker die mir auf den Geist gehen.

Mittlerweile sind wir von unseren Schneeferien aus Zell zurück. Der Glaube an die Vernunft der Menschen, insbesondere an die des türkischen Staatspräsidenten und dessen politische Glaubwürdigkeit, ist zerstoben wie der Pulverschnee, der uns einige Tage an unserem Urlaubsort festgehalten hatte.

Selbst die politische Glaubwürdigkeit der Nato muss man in Frage stellen.

Wie kann es geschehen, dass ein Nato Mitglied jegliches Völkerrecht brechen und in ein anderes Land einfallen darf, ohne dass die Weltgemeinschaft aufschreit und mit Sanktionen antwortet. Dass Amerika zusieht wie Verbündete überfallen werden, ohne auch nur verbal zu protestieren? Ok, die USA durchlaufen zur Zeit auch eine schwere Phase. Aber im Falle Nordkoreas, wo vermeintliche US Interessen direkt betroffen waren, war man nicht so zimperlich. Mein Verständnis von Gerechtigkeit wird im Augenblick schwer gebeutelt. Obwohl dieses Gefühl im Laufe meines Lebens schon sehr abgehärtet und leidensfähig geworden ist.

Was bleibt ist die Wut über meine Machtlosigkeit und die Dummheit der Menschen. Ich lebe in einer Zeitschleife. Es geht genau so weiter, wie es im November angefangen hat.

Das Leben in der Zeitschleife.

Es ist Anfang November. Wir sind gerade mal zwei Wochen zu Hause seit unseren Ferien in Zell. Mir wird fad und langsam geht mir alles auf die Nerven. Hanne hat den Garten fast fertig, die Arzttermine, die hauptsächlichen Eckpunkte eines Rentnerlebens, sind abgearbeitet und das Wetter ist wie das Wetter im November ist, regnerisch, kalt und trüb.

Ich sitze vor dem Computer um die tägliche Post zu erledigen. Mein Blick schweift ab und gleitet durch das Fenster. Ich sehe den Meisen in Hannis Futterhäuschen zu. Dieses Jahr gibt es wieder viele Meisen. Ich denke darüber nach warum das so ist und meine Gedanken gehen plötzlich und unkontrolliert spazieren. Ich fange an zu träumen.

politische glaubwürdigkeit
Sarkophag in Kas
politische glaubwürdigkeit
Gasse in Kas

Die fest geplante Enduro Tour mit Mahmut, durch die schönsten Regionen der Türkei geht mir durch den Kopf. Kappadokien, die West Türkei oder auch Kas warten auf mich.

Die Erinnerung an meine Enduro Reise mit Mahmut, rund um das Städtchen Kas, im Frühjahr letzten Jahres, steigt in mir auf und ich werde wütend.

Weil in der Türkei ein Präsidenten wie ein Kalif aus dem Mittelalter herrscht und seiner politischen Ziele wegen, und alles was deutsch ist beschimpft und auf das schlimmste verunglimpft, habe ich alle Pläne der Türkeireise aufgegeben oder auf Eis gelegt. Die politische Glaubwürdigkeit ist tief erschüttert. Eine kleine Hoffnung bleibt, dass Erdogan zur Vernunft kommt oder von seinem Volk zur nämlichen gebracht wird. Es ist wie immer, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Auf dem Computer rufe ich die Fotos und Videos der letztjährigen Reise durch das Taurus Gebirge auf. Wehmut kommt auf und der Ärger verstärkt sich.Traumhafte Landschaften ziehen an mir vorbei und ich sehe Menschen, mit denen ich Freundschaft geschlossen habe. Mahmut, der immer lacht, schaut in die Kamera und Mandelblüten leuchten im Hintergrund.

politische glaubwürdigkeit
Mahmut lacht immer
politische glaubwürdigkeit
Blühende Mandelbäume

Darf es sein, dass ein verblendeter Politiker, Freundschaften und Erlebnisse einfach blockieren darf.Trotz steigt in mir auf. Warum soll ich mich dem Willen eines rigoros operierendem Erdogan , dessen politische Glaubwürdigkeit stark beschädigt ist, beugen? Ich komme ins Grübeln.

Trotz steigt auf.

Mahmut hat mir vorige Woche nachträglich zum Geburtstag gratuliert. Er nahm dies auch zum Anlass die Situation in der Türkei zu beschreiben und versicherte, dass der Tourismus und auch seine Reiseaktivitäten , von der Politik und deren politische Glaubwürdigkeit, weitgehend unbeschadet sind. Na ja, ich möchte das zu gerne glauben aber eine Portion Skepsis bleibt. Die Verhaftungen deutscher Staatsbürger und Journalisten, wider jedes Recht, sprechen eine andere Sprache.

Wie auch immer. Hanne und ich diskutieren lange darüber. Soll und darf man in solch einer politischen Phase die Türkei besuchen? Mein Standpunkt war stets, ein Land, dessen Staatsoberhaupt eine andere Nation so pauschal des Nationalsozialismus und der Terrorunterstützung beschuldigt, wird von mir nicht bereist.

Während des Gespräches bröckelt meine Doktrin ein wenig. Warum sollen gerade die kleinen Betriebe und Reiseveranstalter aber auch die gesamte Tourismusbranche, speziell im Westen des Landes, unter den Machenschaften eines durchgeknallten Politikers und dessen Clique, leiden. Tausende Arbeitsplätze hängen an diesem Wirtschaftszweig.

Wir beschließen die politische Entwicklung des Landes und die politische Glaubwürdigkeit des Präsidenten zu beobachten um dann im Frühsommer eine Entscheidung zu treffen.

Vielleicht, wenn sich die Situation beruhigt und die Beziehungen beider Staaten normalisiert sind, ist es doch wieder möglich dieses schöne Land zu besuchen. Ich erwähnte schon, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Mahmut habe ich vorsorglich eine e-mail geschickt. Sei nicht traurig, ich komme wahrscheinlich doch. Hoffentlich.

Solange tröste ich mich mit Erinnerungen, Fotos und Videos vom letzten Trip. Es sind noch unbearbeitete Rohvideos auf ihren Schnitt. Die nehme ich mir jetzt, trotz der fehlenden politischen Glaubwürdigkeit vor um die Vorfreude noch zu steigern.

Mahmut ich komme, falls Erdogan mich lässt!

Wie schätzt du die Entwicklung in der Türkei ein und soll ich meine Reise trotzdem machen?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei